Marie-Luise Wolff, Vorstandsvorsitzende der Entega AG, ist Energiemanagerin des Jahres 2019

Mit Dr. Marie-Luise Wolff wurde erstmals eine Frau aus der von Männern dominierten Energiewirtschaft zum „Energiemanager des Jahres“ gewählt. Der von E&M-Herausgeber Helmut Sendner initiierte Preis wird seit 2001 jährlich vergeben, die Wahl erfolgt durch eine unabhängige Jury mit Vertretern aus der Energiebranche, der Wissenschaft und den Medien.

„Es sind manchmal auch die eher leisen Töne, die sich Gehör verschaffen“, so Sendner zur Preisvergabe an Wolff, die Musikwissenschaft und Anglistik studiert hat, und den Preis erhielt sowohl für ihre Leistungen als Entega-Chefin als auch für ihr Wirken als Präsidentin des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).


Dr. Marie-Luise Wolff © Entega AG

„Marie-Luise Wolff hat den Darmstädter Energieversorger Entega erfolgreich zu einem der führenden Ökostromanbieter umgebaut, und den BDEW steuert sie mit klarer Vision und Stimme in der Transformation der Energiewende“, so die Jurorin Barbara Praetorius, Professorin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin.

Juror Patrick Graichen, Direktor der Agora Energiewende: „Marie-Luise Wolff führt mit der Entega AG ein erfolgreiches, auf Ökostrom ausgerichtetes Unternehmen sowie den BDEW, der sich unter ihrer Leitung zu einem zukunftsweisenden Unternehmensverband mit starker politischer Stimme für eine vorwärts gewandte Energiewende einsetzt.“

„Die substanzielle Veränderung der Energiewirtschaft zeigt sich personifiziert an Marie-Luise Wolff, die die Entega AG zu einem ganzheitlichen Energieversorgungsunternehmen der Zukunft geformt und dem BDEW eine zentrale Rolle in der Energie- und Klimapolitik verschafft hat“, so Juror Christian Held, Partner  der Anwaltskanzlei Becker Büttner Held.

„Marie-Luise Wolff hat den Umbruch der Energiewirtschaft von Beginn an mitgestaltet, ihr Handeln ist konsequent nach vorne gerichtet, sie klagt nicht über unbefriedigende Verhältnisse – sie löst Probleme“, so die Einschätzung von Juror Christof Spangenberg, Geschäftsführer der Unternehmensberatung K.Group.

Dr. Marie-Luise Wolff ist seit Juli 2013 Vorstandsvorsitzende der Entega AG und seit Juni 2018 Präsidentin des BDEW. Ihr Weg in der Energiewirtschaft begann 1996 als Leiterin der Unternehmenskommunikation bei der Veba AG, danach war sie in verschiedenen Führungspositionen in der Energiewirtschaft tätig, zuletzt als Vorstandsmitglied bei der Mainova AG.


Die bisherigen Preisträger

2018 – Dr. Patrick Graichen, Direktor Agora Energiewende
2017 – Boris Schucht, Vorsitzender der Geschäftsführung der 50Hertz Transmission GmbH
2016 – Dr. Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie AG
2015 – Dr. Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der Mannheimer MVV Energie AG
2014 – Michael Lucke, Geschäftsführer des Allgäuer Überlandwerkes GmbH
2013 – Heiko von Tschischwitz, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburger LichtBlick SE
2012 –  Johannes van Bergen, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH
2011 – Bernd Wilmert, damals Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum GmbH
2010 – Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova AG
2010 – Herbert Dombrowsky, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der N-Ergie AG
2010 – Michael G. Feist, damals Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Hannover AG
2010 – Dr. Thorsten Radensleben, Vorstandsvorsitzender der badenova AG
2009 – Dr. Kurt Mühlhäuser, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke München GmbH
2008 – Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Trianel GmbH
2007 – Dr. Hans-Bernd Menzel, damals Vorstandsvorsitzender der EEX AG
2006 – Dr. Werner Brinker, damals Vorstandsvorsitzender der EWE AG
2005 – Dr. Klaus Rauscher, damals Vorstandsvorsitzender der Vattenfall Europe AG
2004 – Helmut Haumann, damals Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie AG
2003 – Dr. Dieter Attig, damals Vorstandsvorsitzender der Stawag AG
2002 – Dr. Dieter Nagel, damals Vorstandsvorsitzender der Thüga AG
2001 – Roland Hartung, damals Sprecher des Vorstandes der MVV Energie AG

Die Jury

Michael Bauchmüller – Korrespondent der Süddeutschen Zeitung
Michael Ebling  – Präsident des Verbandes Kommunaler Unternehmen, VKU
Prof. Dr. Manfred Fischedick – Vizepräsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
Dr. Patrick Graichen – Direktor Agora Energiewende
Michael Hegel – Finanzexperte
Prof. Christian Held – Partner Becker Büttner Held BBH
Stefan Kapferer  – Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, BDEW
Prof. Dr. Claudia Kemfert – Abteilungsleiterin Energie beim DIW
Prof. Dr. Sabine Löbbe – Hochschule Reutlingen
Prof. Dr. Barbara Praetorius – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Helmut Sendner – Herausgeber Energie & Management
Dr. Christof Spangenberg – Geschäftsführer der  K.Group GmbH
Christina Sternitzke – Geschäftsführerin EW Medien und Kongresse

Der Preis

Der von der Zeitung Energie & Management initiierte und von der Kanzlei Becker Büttner Held und der Unternehmensberatung K.Group mitgetragene Preis wird 2019 zum neunzehnten Mal vergeben.

Becker Büttner Held ist ein führender Anbieter von Beratungsdienstleistungen für Energie- und Infrastrukturunternehmen und deren Kunden. Den Kern der Mandantschaft bilden zahlreiche Energie- und Versorgungsunternehmen, vor allem Stadtwerke, Kommunen und Gebietskörperschaften, Industrieunternehmen sowie internationale Konzerne. Diese und viele Unternehmen und Institutionen aus anderen Bereichen unterstützt BBH sowohl in allen Rechts- und Steuerfragen als auch betriebswirtschaftlich und strategisch.

Kontakt:           

Prof. Dr. Ines Zenke
Rechtsanwältin, Partnerin
Tel +49 (0)30 611 28 40-179
ines.zenke(at)bbh-online.de

Becker Büttner Held finden Sie im Internet unter www.bbh-online.de, www.derenergieblog.de oder twitter.com/BBH_online.