Kartelle: Europäische Anwälte treten gegen Schädiger an

Anwaltsnetzwerk der ECDA bündelt für Unternehmen Kartellrechtsexpertise europaweit

Ein neues länderübergreifendes Netzwerk aus Kanzleien vereint die europäische Kartellschadensrechtsexpertise. Die Mitgliedskanzleien der European Cartel Damage Alliance e.V. (ECDA) bieten kartellgeschädigten Unternehmen und öffentlichen Organisationen europaweit rechtliche Unterstützung bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche. Den Mandanten stehen dabei Experten aus rund 20 europäischen Ländern zur Seite. Zu den Mitgliedern gehört auch die Kanzlei Becker Büttner Held (BBH), die die Allianz mitbegründet hat.

Hochspannungskabel, LKW, Zinsderivate – Kartelle sind auf keine bestimmten Wirtschaftsbereiche beschränkt. Wo Wettbewerb besteht, ist dieser oft durch Absprachen gefährdet. Der Schaden für die Kunden oder Konkurrenten kann hoch sein.

In der ECDA haben sich renommierte Kanzleien aus ganz Europa zusammengetan, die sich auch auf das Kartellrecht spezialisiert haben. Ihr Ziel sind Beratungsleistungen, die Kartellgeschädigten Orientierung über Chancen und Risiken geben und sie bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche – auch vor Gericht – unterstützen. „Durch die Zusammenarbeit nutzen wir Synergien, verschiedene Gerichtsstandorte und können auf Fälle mit europaweitem Ausmaß flexibel mit einer länderübergreifenden Beratung reagieren“, hebt der erste Vorsitzende der ECDA und BBH-Partner Prof. Christian Held hervor. „Kartelle sind selten rein nationale Konstrukte, sondern beinhalten in der Regel eine europäische Dimension“, so Held weiter.

Oft wissen Betroffene lange nicht, dass sie Opfer von Preisabsprachen sind. Mit einem „Kartell-Radar“ sind die ECDA-Mitglieder frühzeitig aktiv. Dadurch können betroffene Unternehmen schon in einem frühen Stadium über ihre potentielle Anspruchsberechtigung informiert werden, rechtzeitig Vorkehrungen für die Anspruchssicherung treffen und mit Vorlauf ihr Vorgehen gründlich eruieren und die Geltendmachung vorbereiten.

Muss ein Fall gerichtlich ausgetragen werden, bieten ECDA-Mitglieder neben der rechtlichen Begleitung noch weitere Unterstützung: Durch die Zusammenarbeit mit dem Prozessfinanzierer FORIS AG erhalten Kartellgeschädigte die Möglichkeit, ihre Kostenrisiken zu minimieren.

Becker Büttner Held ist ein führender Anbieter von Beratungsdienstleistungen für Energie- und Infrastrukturunternehmen und deren Kunden. Den Kern der Mandantschaft bilden zahlreiche Energie- und Versorgungsunternehmen, vor allem Stadtwerke, Kommunen und Gebietskörperschaften, Industrieunternehmen sowie internationale Konzerne. Diese und viele Unternehmen und Institutionen aus anderen Bereichen unterstützt BBH sowohl in allen Rechtsfragen als auch betriebswirtschaftlich und strategisch.

Kontakt:           

Prof. Dr. Ines Zenke
Rechtsanwältin, Partnerin
Tel +49 (0)30 611 28 40-179
ines.zenke(at)bbh-online.de

Becker Büttner Held finden Sie im Internet unter www.bbh-online.de, www.derenergieblog.de oder twitter.com/BBH_online.